Türkisches Generalkonsulat Bregenz

Generalkonsulat

Als erster Generalkonsul des türkischen Generalkonsulates Bregenz war im Jahre 1973 Münir Kekevi  tätig.  Nach der Erledigung der notwendigen Vorbereitungen galt das Generalkonsulat im März 1974 als offiziell  eröffnet. Der Amtsbereich des Generalkonsulates umfasst das Land Vorarlberg, mit den angrenzenden Gebieten Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz.

Die im Juli 1985 gegründete Arbeits- und Sozialabteilung des Generalkonsulates wurde im Mai 2005 aufgelöst, seither existiert keine zusätzliche Abteilung.

Geschichte des Gebäudes: Das im Jahre 1923 gebaut und  vom Architekten Willi Braun konstruierte Gebäude des Generalkonsulates, wurde über  mehrere Jahre hinweg als Textilfabrik genutzt. Daher ist das Gebäude denkmalgeschützt. 

Die Residenz des Generalkonsulates Tannenbach wurde im Jahre 1950 vom Bauherrn Bregenzer erbaut. Das derzeitige Generalkonsulatsgebäude ist das vierte, welches seit 1974 von der türkischen Regierung bezogen wurde.  Leider muss das Generalkonsulat demnächst in eine andere Lokalität übersiedeln. Die Residenz hingegen wird wie schon seit Dezember 1973 weiterhin im selben Gebäude dienen.